Home > Entgrad_hsd

     
 
Entgratwerkzeug HSD
d
 

Sie verfügen über Werkstücke, mit mehreren Bohrungsverschneidungen oder schwierig zu entgratenden Bohrungsöffnungen, welche in großer Serie mit geringstem Zeitaufwand prozesssicher entgratet werden müssen?

Dann ist das HSD – das optimale Sonderentgratwerkzeug

HSD ist die neueste Bohrungs-Entgrattechnologie um schnell und gründlich sich kreuzende Bohrungen und Verschneidungen maschinell zu entgraten.

 

Die Vorteile (gegenüber anderen Entgratsystemen)

  • Durch die Vor- und Rückwärtsbearbeitung mit Rechts- und Linkslauf entstehen keine
    Sekundärgrate (federgelagerte Werkzeuge arbeiten mit nur einer Spindeldrehrichtung in Vor- und Rückwärtsbewegung).
  • Die direkte Aussteuerung der Schneiden mit Luft oder Kühlmittel ermöglicht wesentlich
    höhere Drehzahlen und Vorschübe (durch die Trägheit der Federelemente sind herkömmliche
    Entgratwerkzeuge begrenzt einsetzbar).
  • Die Schneiden sind flexibel aussteuerbar, d. h. die Schneiden können genau an der Querbohrung „ausgefahren“ werden um den Grat zu entfernen. Zudem kann während der Bearbeitung der Druck auf die Schneiden dem zu entfernenden Grat angepasst werden.
  • Keine Beschädigung der Werkstückoberfläche durch flexibel ansteuerbare Schneiden.

 

HSD-Technologie

  • Rotierendes Werkzeug mit beweglich gelagerten Schneiden
  • Druckgesteuerte Schneiden klappen in den Schneidenhalter ein
  • Schneidenkraft kann mit Öl, Luft oder Kühlwasser bestimmt werden
  • Entgratqualität wird durch den Druck des Mediums, der Drehzahl und Vorschub bestimmt
  • Hohe Geschwindigkeiten möglich
  • Keine messbare Veränderung der Werkstückoberfläche in der Hauptbohrung
  • Patentiertes Werkzeugsystem der Beier-Entgrattechnik
 
 


1. Einfahrbewegung

Im Spindelrechtslauf fährt das mit Druck beaufschlagte Werkzeug (angesteuerte Schneiden) in die Hauptbohrung ein.

 

2. Bohrung durchfahren

Das Werkzeug fährt mit Arbeitsvorschub bis zum Ende der Hauptbohrung und entgratet alle Querbohrungen. Der Kühlmitteldruck kann bei

 

3. Rückzug Anfangstellung

Ist das Bohrungsende erreicht, wird der Vorschub gestoppt und die Spindelrichtung während des Rückzuges in Linkslauf geändert. Dies verhindert die Sekundärgratbildung.

 
Downloads
 
Pressebericht    
       
       

NEU: Entgratwerkzeug – Alternative GMO-Entgrater

Katalog    
 




© 2016 TTS Fertigungstechnologien GmbH | Impressum | Kontakt